Saisonbiotonne

Die Göttinger Entsorgungsbetriebe haben  das Angebot zur Entsorgung der anfallenden Bioabfälle mit der Einführung einer Saisonbiotonne erweitert. Mit der neuen Tonne können alle Göttinger noch flexibler die saisonal anfallenden Gartenabfälle entsorgen. Dieses Angebot ist vor allem auch für Eigenkompostierer interessant, die im Sommerhalbjahr ein Großteil der Gartenabfälle über die Saisonbiotonne entsorgen können, im Winterhalbjahr aber der eigene Kompost ausreichend ist.

Die Saisonbiotonne wird ab April eines Jahres bis zum Oktober des Jahres im 14täglichen Rhythmus geleert. Die Leerung erfolgt im Rahmen der „normalen Biotonnenentleerung“. Den Rest des Jahres verbleibt die Saisonbiotonne auf dem Grundstück, wird aber außerhalb der Saison nicht geleert. Durch spezielle Aufkleber ist die Saisonbiotonne deutlich von allen anderen Biotonnen, die das ganze Jahr über geleert werden, zu unterscheiden. Sie wird mit einem Fassungsvermögen von 120 Liter oder 240 Liter angeboten.

Die Saisonbiotonne kann von allen Grundstückseigentümerinnen und -eigentümern bei den Göttinger Entsorgungsbetrieben beantragt werden. Mieter lassen bei Bedarf die Saisonbiotonne über ihren Vermieter bestellen.

Die Gebühren für die Saisonbiotonne finden Sie hier, in der Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Abfallbewirtschaftung in der Stadt Göttingen.