Anwendung von Göttinger Kompost

09.05.2016 Erstellt von: GÖTTINGER ENTSORGUNGSBETRIEBE

In Göttingen wurden 2015 rund 8.500 t Bioabfälle in den Biotonnen getrennt gesammelt. Zusammen mit den ca. 7.500 t Grünabfällen der Baum- und Strauchschnittsammlung, der Weihnachtsbaumsammlung und den privaten und gewerblichen Anlieferungen wurden daraus im vergangenen Jahr rund 5.700 t Kompost hergestellt.

Kompost ist ein Produkt der Kreislaufwirtschaft, das zur Grunddüngung und zur Bodenverbesserung geeignet ist. Nährstoffe und Humus, die durch den Anbau dem Boden entzogen bzw. abgebaut werden, gelangen wieder in den Boden. Durch den erhöhten Humusgehalt werden das Bodenleben und die Speicherkapazität für Nähr­stoffe gefördert. Kompost enthält sämtliche Pflanzennährstoffe. Er ist ein ausgewogener Langzeitdünger und fördert sowohl die Durchlüftung als auch die Wasserhaltekapazität des Bodens.

Weitere 2.500 t Sortierreste und Siebüberläufe wurden als Ersatzbrennstoff eingesetzt. Einem Input von rund 16.000 t steht ein Out­put von etwa 8.200 t als Kompost und Bodenverbesserungsmittel gegenüber. Der Rest ist als sogenannter „Rotteverlust“ verloren gegangen.

Im Bioenergiezentrum Göttingen verlässt der Frischkompost nach 14 Tagen die Rottetunnel und ist nun hygie­nisiert, geruchsarm und sickerwasserfrei. Durch die mikrobiellen Umsetzungsprozesse steigt die Temperatur im Rohkompost auf bis zu 70 C°. Diese hohen Temperaturen garantieren die Abtötung von krankheitserregenden  Keimen und Samen. Der überwiegende Teil des Frischkompostes wird sofort aufgearbeitet und landwirtschaftlich verwertet, der Rest auf einer überdachten Nachrottefläche zu Mieten aufgesetzt und weitere 8 Wochen zu Fertigkompost für den heimischen Garten gerottet. Eine strenge, kontinuierliche Qualitätskontrolle der Kompostprodukte garantiert eine gleichbleibend hochwertige Qualität des Endproduktes. Dem Göttinger Kompost wurde das RAL-Gütezeichen von der Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. verliehen.

Sie erhalten Göttinger Kompost in Göttingen auf dem Recyclinghof in der Rudolf-Wissell-Str. 5 und im  Bio­energiezentrum Göttingen, Königsbühl 98. Hier gibt es auch ausführliche Anwendungsempfehlungen. Da der Kompost nicht abgepackt ist, sind  bitte geeignete Behältnisse mitzubringen. Auf Wunsch kann der Kompost auch kostenpflichtig angeliefert werden. 

Bei weiter gehenden Fragen stehen die Mitarbeiter der Servicenummer unter 400 5 400 gern  zur Verfügung.