Entsorgung von Restabfällen im Zusammenhang mit COVID-19-Infektionen

25.03.2020 Erstellt von: GÖTTINGER ENTSORGUNGSBETRIEBE

Die Abfallentsorgung ist Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge. Die Aufrechterhaltung der Entsorgungssicherheit und der Schutz der Mitarbeiter*innen und Bürger*innen hat für die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) oberste Priorität. 

Restabfälle aus einem Haushalt, in dem sich Personen mit bestätigter Coronainfektion in häuslicher Quarantäne befinden, sollen nach Empfehlung des Robert-Koch-Institutes in reißfesten, fest zugeschnürten Kunststoffbeuteln in die Restabfallbehälter gegeben werden. Dies gilt insbesondere für Abfälle mit Körpersekreten von infizierten Personen (z. B. benutze Papiertaschentücher oder Mund-Nasen-Schutz etc.). Die Restabfallbehälter werden z Z. wie gewohnt nach Tourenplan geleert.

Auf keinen Fall sollten diese Abfälle über andere Sammelsysteme (Gelber Wertstoffsack, Papiertonne, Altkleidercontainer usw.) entsorgt werden.

Für weitere Fragen zur Abfallentsorgung stehen die Mitarbeiterinnen der Servicenummer 400 5 400 gern zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass es im Moment zu längeren Wartezeiten an der Servicenummer kommen kann. Gern können Sie sich auch per mail an uns wenden: geb@goettingen.de