Die GEB im Winterdiensteinsatz

23.11.2018 Erstellt von: GÖTTINGER ENTSORGUNGSBETRIEBE

Bei Eis und Schnee sorgen neun Fahrer mit ihren Winterdienstfahrzeugen und weitere 23 Mitarbeiter der Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) per Hand mit Besen und Schneeschaufel an Bushaltestellen und Fußgängerüberwegen für mehr Sicherheit im Stadtgebiet. „Gleichzeitig können die Kollegen nicht im gesamten Stadtgebiet auftauchen“, bittet Maja Heindorf von den GEB um Verständnis.  Insgesamt werden ca. 950 Straßen geräumt oder mit Feuchtsalz und Sole von Eis und Schnee befreit. Feuchtsalz ist ein Gemisch aus 70 Prozent Salz und 30 Prozent Sole. Einerseits trägt es zur Reduzierung der Salzmenge insgesamt bei, andererseits sorgt es für eine bessere und auch punktgenauere Haftung.

Das schnelle Durchkommen der Winterdienstfahrzeuge muss jederzeit gegeben sein. „Parkende, mitunter auch verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge, können unsere Winterdiensteisätze erschweren oder sogar unmöglich machen“, gibt Wolfgang Lindner, Disponent für den Winterdienst,  zu bedenken. Das große Winterdienstfahrzeug der GEB ist mit seinem knapp drei Meter breiten Schneeräumschild deutlich breiter als ein Omnibus oder normaler Lastwagen mit nur 2,50 m Breite. Durch das vorgebaute Räumschild wird auch der Kurvenradius größer.

„Arbeiten alle Verkehrsteilnehmer gut zusammen, sind Mobilität und Sicherheit im Straßenverkehr gewährleistet. Bei starken und anhaltenden Schneefällen bitten wir um Verständnis, dass unsere Kapazitäten begrenzt sind und wir nicht überall gleichzeitig im Einsatz sein können“, appelliert Maja Heindorf, ebenfalls GEB, an das Verständnis der Verkehrsteilnehmer.

Das Winterdienst-Team der GEB rückt bei Winterwetter im Schichtdienst aus, d.h. regulär sind sie von 4:00 bis 22 Uhr und im Notfall auch rund um die Uhr im Einsatz.

Die Räumung von Schnee und Eis auf Gehwegen ist Sache der Grundstückseigentümer und gehört zur Verkehrssicherungspflicht. Die Verpflichtung zum Winterdienst muss werktags von 7 bis 20 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 8:30 bis 20 Uhr nachgekommen werden.

„Denken Sie auch bitte an unsere Mitarbeiter von der Müllabfuhr und halten Sie die Transportwege für die Abfallbehälter und deren Standplätze eis- und schneefrei“, bittet Heindorf von den GEB weiter.

Unter der Servicenummer 400 5 400 erhalten Sie weitere Infos rund um das Thema.