Kompost für Göttinger Kleingartenvereine - eine Aktion der Bioabfallkamapgne "Voll gut"

08.04.2019 Erstellt von: Göttinger Entsorgungsbetriebe

Deshalb bringen die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) Grüngutkompost dorthin, wo er richtig gebraucht wird: In die Gärten der organisierten Göttinger Kleingärtnerinnen und Kleingärtner. 

Als Spezialisten für die Kompostanwendung sind die organisierten Kleingärtner Kooperationspartner der neuen Göttinger Bewegung „Voll Gut!“. Der GEB-Containerdienst lädt  besten Grüngutkompost ab. So kann sich der interessierte Hob­bygärtner vom  guten Nährstoffgehalt und seiner nachhaltigen Bodenverbesse­rung selbst überzeugen. Und der Baum- und Strauchschnitt kommt als Grüngutkompost an seinen Entste­hungsort, der Kleingartenkolonie, zurück.

Die GEB freuen sich, ihren Kunden auf diese Weise etwas Gutes tun zu können und sehen darin eine Chance, auch nach Wiederaufbau des Göttinger Bioenergiezentrum (BEZ) noch größere Mengen qualita­tiv hochwertigen Komposts in die lokale Anwendung zu bringen. Wir lassen keinen im Regen stehen und geben selbstverständ­lich Empfehlungen über Anwendung und Mengen, damit der Kompost seine guten Bodeneigenschaften auch entwickeln kann, muss er allerdings auch korrekt angewendet werden.

Kompost ist ein Produkt der Kreislaufwirtschaft, das zur Grunddüngung wie auch zur Bodenverbesserung ge­eignet ist. Nährstoffe und Humus, die durch Anbau dem Boden entzogen bzw. abgebaut werden, gelan­gen wie­der in den Boden zurück. Durch den erhöhten Humusgehalt werden das Bodenleben und auch die Speicherka­pazität für Nährstoffe gefördert. Kompost enthält sämtliche Pflanzennährstoffe und ist deshalb ein ausgewoge­ner Langzeitdünger. Kompost fördert die Durchlüftung und auch die Wasserhaltekapazität im Boden.

Grüngutkompost wird auch direkt im BEZ oder in Kleinmengen auf dem Recyclinghof der GEB verkauft.

Neugierig auf Göttinger Kompost geworden? Die GEB informieren Sie gern weiter. Wir sind unter der Ser­vice­nummer 400 5 400 für Sie da!