Im Göttinger Untergrund liegen mehr als 1.300 Kilometer Kanalrohre

10.08.2018 Erstellt von: GÖTTINGER TAGEBLATT

Das Kanalnetz der Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) ist überwiegend im Trennsystem angelegt. Das Re­genwasser wird durch Regenwasserkanäle direkt in Gewässer geleitet. Das Schmutzwasser dagegen wird über Schmutzwasserkanäle zum Klären in die Abwasserreinigungsanlage „Im Rin­schenrott“ geleitet. Das öffentliche Kanalnetz hat eine Länge von ca. 720 Kilometer,  dazu kommen noch etwa 600 Kilometer private Kanäle.

Das durchschnittliche Alter der Kanäle liegt – dank Sanierung und Erneuerung im Zuge des Kanalsa­nierungs­konzeptes seit über 20 Jahren - bei 40 Jahren, in Teilbereichen sind die Kanäle aber auch schon über 100 Jahre alt.

Im Rahmen des Anfang der 90 er Jahre des vergangenen Jahrhunderts erarbeiteten Kanalsanie­rungskonzep­tes, es wird bis heute dy­namisch weiter entwickelt, werden neue Erkenntnisse und tech­nische Entwicklungen so umgesetzt, dass zusätzliche Belastungen des Abwassersystems durch ein­dringendes Fremdwasser und Verun­reinigungen des Grundwassers und des Bodens durch entwei­chendes Schmutzwasser verhindert werden. Der soge­nannte dichte Kanal ist das elementarste Grundprinzip bei der Umsetzung des Ka­nalsanierungskon­zeptes in Göttingen.

Die GEB bzw. von ihr beauftragte Ingenieurbüros nehmen alle anstehenden Aufgaben von der Zu­standserfas­sung bis zur Dichtheitsprüfung nach erfolgter Sanierung wahr. In den Sanierungsgebieten werden über die öf­fentlichen Kanäle hinausgehend auch die privaten Schmutzwasserkanäle erfasst, so dass nach und nach das gesamte Kanalnetz systematisch saniert sein wird. Diese Vorgehens­weise ist über die Stadtgrenzen hinaus gehend  in der Fachwelt als das „Göttinger Modell“ bekannt.

Schäden im Kanal - Rohreinbrüche, Scherbenbildung, eindringendes Grundwasser und Wurzelein­wüchse – sind kostengünstig, effektiv und auf lange Sicht zu beheben. Materialauswahl und einge­setzte Technik verfol­gen gemeinsam die Ziele: Werterhaltung des Kanalnetzes, Schutz der Umwelt und Kooperation mit dem Grundstückseigentümer. Das Göttinger Tafelsilber ist ein schützens- und erhaltenswertes Gut.

Bei weiteren Fragen rund um das Kanalnetz und die Abwasserreinigung wenden Sie sich an den Kundenservice der GEB unter der Servicenummer 400 5 400.