Das sommerliche Geocaching-Abenteuer der GEB

28.06.2018 Erstellt von: Göttinger Entsorgungsbetriebe

Der Sommer lockt wieder ganz Göttingen an die frische Luft. Unter dem Motto „Die Kompost-Jagd“ organisieren die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) das sommerliche Geocaching-Abenteuer „Ein sauberers ErGEBnis“ zum vierten Mal. „Unser Geocaching-Abenteuer ist somit einerseits ein weiterer Baustein zur Sensibilisierung für eine saubere Umwelt und damit eine konsequente Fortsetzung un­seres stadtweiten Frühjahrsputzes XXL. Andrerseits knüpft es an unsere aktuelle Kampagne „Voll Gut“, die neue Göttinger Bio-Power-Bewegung, an, indem Hintergründe und Tipps zur  richtigen Vor­sortierung von Bioabfällen vermittelt werden“, freut sich Maja Heindorf, Sprecherin der GEB, schon jetzt auf den Einsatz und das Engagement vieler großer und kleiner Schatzsucher.

Vom 2. Juli bis 30. September setzen die GEB auf Ihre Mitarbeit: Rätsel, Spaß und umweltbewusster Umgang mit Abfall werden spielerisch vereint.

An den drei Startpunkten der  Geocaching-Tour – im Teegarten nahe der Stadthalle, vor dem Bade­paradies Eiswiese und vor dem Café Botanik in der Unteren Karspüle – sind Müllbeutel und Hygiene­handschuhe gela­gert. Jetzt können alle Schatzsucher auf den Strecken von Station zu Station arglos weggeworfenen Müll sammeln und am Ende richtig entsorgen. Wer alle drei Schnitzeljagden erfolg­reich abschließt, erhält die Chance, den finalen Mystery-Cache zu bergen und damit am Gewinnspiel  teilzunehmen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder zahlreiche tolle Preise zu gewinnen, die der Aktion von Koopera­tionspartnern zur Verfügung gestellt werden.

Auf Flyern und Plakaten werben die GEB für das sommerliche Geocaching-Abenteuer. Dabei sind die Flyer für alle Interessierten ohne Geocaching-Erfahrung  unentbehrliches Hilfsmittel beim Heben der Schätze.

Mehr dazu erfahren Sie über die Servicenummer 400 5 400 der GEB.